Das WELTPORTFOLIO- eine nobelpreisgekrönte Anlagestrategie

 

Überdurchschnittliche Rendite bei durchschnittlichem Risiko ist kein Märchen!

Nobelpreisgekrönte Studien konnten beweisen, dass es effiziente und ineffiziente Verhältnisse von Rendite und Risiko gibt. Die effizienteste Geldanlage laut Finanzwissenschaft ist das Weltportfolio. Hinter diesem abstrakten Begriff versteckt sich die Philosophie sein Kapital so breit wie möglich zu streuen. Die bereits erwähnte Aufteilung des Kapitals auf verschiedene Anlageklassen macht dich vollkommen unabhängig von der Entwicklung einzelner Unternehmen und Märkte. Denn selbst wenn ein Unternehmen oder ein Land sich auf dem wirtschaftlichen Abschwung befände, würden sich das in deiner Anlagestrategie kaum bemerkbar machen.

 

Wir bei SPARPLANFAN verfolgen diese Philosophie:

Du kannst bei uns selbst auswählen welches Rendite/Risiko-Verhältnis das richtige für dich ist. Dein Kapital wird nach finanzwissenschaftlichen Kriterien angelegt und dauerhaft überwacht. Wir setzen deine gewünschte Anlagestrategie auf die effizientes Weise am Finanzmarkt ein, so bleibst du immer auf der sicheren Seite!

Schau dir unsere Lösungen an!

Immobilien 

Immobilien bilden die Grundlage für ein gesundes Anlageportfolio. Als "echte Werte" werden hochwertige Gebäudekomplexe gerne bezeichnet. Immobilie ist jedoch nicht gleich Immobilie. Die Lage und Beschaffenheit ist von elementarer Bedeutung. Wir investieren deswegen ausschließlich in hochwertige Objekte in bester Lage. Eine Immobilienanlage bedeutet jedoch nicht automatisch den Kauf eines gesamten Gebäudes. Wir bieten dir die Möglichkeit nur gewisse Anteile einer Immobilie für einen Bruchteil des Preises zu erwerben. Die Größe deines Anteils und was du dafür ausgeben möchtest, kannst du individuell bestimmen. Ein Immobilienanteil passt zu vielen Strategien, denn er ist eine sichtbare und greifbare Geldanlage, der auch in Zeiten einer Wirtschaftskrise ein solides Fundament darstellt. 



Rohstoffe 

Von Rohstoffen hast du bestimmt schon einiges gehört. Der bekannteste Vertreter dieser Anlagekategorie ist das Brent-Oil. Besser bekannt als Rohöl oder einfach Öl. Weltweit gehandelt wird Öl in der Normgröße Barrel. Barrel ist englisch für Fass und beinhaltet pro Einheit circa 159 Liter. Anhand des bekannten Systems von Angebot und Nachfrage wird tagtäglich ein Preis für ein Barrel Öl festgesetzt. Natürlich investieren wir dein Geld in der Anlageklasse "Rohstoffe" nicht nur in Öl. Weiter Klassen in denen wir deine Geld anlegen können sind zum Beispiel Erdgas, Bauholz, Kupfer uvm. Die Möglichkeiten sind auch hier fast unerschöpflich. Wie deine Anlage schlussendlich zusammengestellt werden soll, kannst du natürlich auch hier mit entscheiden.



Anleihen 

Eine Anleihe ist ein Wertpapier das Zinsen abwirft. Eine Anleihe kann von Staaten (Staatsanleihe) oder Unternehmen (Unternehmensanleihe) angeboten werden. Anleihen werden am internationalen Geldmarkt gehandelt und können von jedem Privatanleger gekauft werden. Kaufst du ein Anleihenpapier bei einem Staat oder Unternehmen "leihst" du dein Geld im übertragenen Sinne diesem Staat oder Unternehmen. Daher kommt auch der Name "Anleihe". Anleihen haben einen festen Zins. Dieser ist abhängig von der Laufzeit, also wie lange du dem Staat oder Unternehmen dein Geld leihst und dem Rating des Staates oder des Unternehmens. Die Faustformel besagt; je länger du dein Geld verleihst umso höher ist auch der Zins, den du für deine Anlage erhälst. Beim Rating, also bei der Einstufung wie liquide oder finanzkräftig ein Staat oder Unternehmen ist, kommt es darauf an wie gut die Beurteilung ausfällt. Deutschland als sehr finanzstarkes Land hat das höchstmögliche Rating, sprich die beste Beurteilung. Aus diesem Grund gibt es für eine deutsche Staatsanleihe nur einen sehr geringen Zins. Dafür ist das Risiko für den Anleger äußerst gering, dass er sein Geld für eine deutsche Staatsanleihe nicht wiederbekommt, denn Deutschland garantiert aufgrund seiner hohen Liquidität die höchste Sicherheit. Anders sieht es da beispielsweise mit griechischen Staatsanleihen aus. Diese bieten einen deutlich höheren Zins. Das Rating für Griechenland liegt aber um einiges niedriger als die deutsche und somit ist das Risiko eines Totalverlust der Geldanlage für den Fall einer griechischen Staatspleite ungemein höher. Deswegen legen wir dein Geld nur in sichere Staatsanleihen wie Deutschland, Frankreich oder den USA.



Aktien

Aktien sind wie Anleihen Wertpapiere und werden am internationalen Geldmarkt gehandelt. Der große Unterschied zu Anleihen besteht allerdings darin, dass es für Aktien keinen festen Zinssatz gibt, sondern eine positive oder negative Rendite erwirtschaftet wird. Das bedeutet eine Aktie unterliegt Kursschwankungen. Warum das so ist, erklärt sich ganz einfach. Aktiengesellschaften geben Aktien aus, sprich sie verkaufen kleinste Anteile des Unternehmens am sogenannten Aktienmarkt, um Geld für neue Investitionen zu generieren. Als Käufer solcher Anteile (Aktien) wird man also nicht nur zum Aktionär, sondern auch quasi zum Miteigentümer des Unternehmens. Geht es einem Unternehmen gut, macht es Gewinne, steigt der Aktienkurs in der Regel. Erwirtschaftet eine Firma weniger Geld als erwartet oder macht sogar Verluste, dann fällt der Kurs der Aktie (Anteils). Somit kann für eine Aktie keine genau Prognose für die Rendite (Zins) gegeben werden. Am Aktienmarkt können hohe Gewinne eingefahren werden, aber auch deutliche Verluste müssen unter Umständen in Kauf genommen werden. Allerdings gibt es sehr wohl Unterscheidungen in der Qualität der Aktie. Wie bei den Anleihen kommt es auch hier auf die Finanzkraft und die wirtschaftliche Stellung des Aktienunternehmens an, ob eine Aktie gut oder weniger gut ist. Bei uns hast du dich Sicherheit, dass wir dein Geld nur zu einem gewissen Teil in Aktien investieren. Diesen Teil investieren wir ausschließlich in die besten und größten Unternehmen der Welt. APPLE, GOOGLE, DAIMLER, VW, oder MICROSOFT sind dir mit Sicherheit in Begriff.



Edelmetalle

Eigentlich sind Edelmetalle ein Bestandteil der Anlageklasse Rohstoffe. In unserer Philosophie betrachten wir sie trotzdem separat. Bereits seit Jahrtausenden sind Gold, Silber, Platin uvm. ein wichtiges Zahlungsmittel und haben kaum an Wert verloren. Sie sind bis heute ein wichtiger Bestandteil der weltweiten Vermögensbestände und dürfen im Weltportfolio nicht fehlen. Seit jeher sind Edelmetalle krisenbeständige Wertgegenstände und werden es weiterhin bleiben. Ein gewisser Anteil deines Anlageerfolges sollte somit auch in dieser Anlageklasse liegen. Wir zeigen dir auch hier gerne worauf es ankommt und worauf du achten solltest.